Startseite | Kontakt | Impressum | Unsere Sponsoren   

Riverside Fliegenfischer Club

Verein Aktivitäten Unser Revier Erlebnisseite Links Fliegenfischen Gästebuch
Aufzuchtbäche Aufwertungsarbeiten

Aufzuchtbäche

Gründelbach

Der Gründelbach gehört zu unserem Revier, er ist ein kleiner Quellbach und entspringt weit oben im Wald. Das Wasser ist das ganze Jahr gleichmässig kühl, was unsere Forellen lieben. Auch viele Nährtiere, allen voran Bachflohkrebse vervollständigen ein tolles Forellenhabitat. Und wenn es mal etwas länger Regnet, kann er zu einem richtig reissenden Bach anschwellen, der ein stattliches Geschiebe mit sich bringt.
Bis im Jahre 2013 hatten wir den Bach im Frühling jeweils mit Brütlingen besetzt, um sie im Herbst mittels Elektrofanggerät als Sömmerlinge zu Fangen und sie anschliessend in der Suhre auszusetzen.

Anfang 2014 hatten wir beschlossen, in diesem Jahr keine Brütlinge mehr einzusetzen, jedoch im Herbst eine Kontrollabfischung durchzuführen. Wir wollten prüfen, ob überhaupt eine Naturverlaichung stattfindet.
Wie es der Zufall wollte, führt der Kanton Aargau an verschiedenen Gewässern eine Genetik Studie für Forellen durch. Man will dabei u.a. herausfinden, ob es sich bei den grösseren Forellen (2+) in einem Gewässer um Fische aus einer Zucht handelt, oder ob diese zu einem angepassten Stamm vom entsprechenden Gewässer gehören. Das grundsätzliche Ziel dieser Studie soll schlussendlich Aufschluss über ein optimales Besatz- und Aufzuchtprogramm geben. Seitens Kanton wurden wir angefragt an dieser Studie teilzunehmen. Was wir selbstverständlich dankend annahmen.
Weitere Informationen zum Praxis Teil der Studie findest du bei unseren Aktivitäten. Soviel sei an dieser Stelle verraten. Die Kontrollabfischung im Herbst zeigte eindeutig, dass eine sehr gute Naturverlaichung in unserem Gründelbach stattfindet. Eine sehr erfreuliche Sache!

Durch die Durchgängigkeit des Gründelbaches in die Suhre, werden wir auch in Zukunft weder Brütlinge einsetzen noch Sömmerlinge im Herbst abfischen um sie anschliessend in der Suhre wieder auszusetzen. Denn zwischenzeitlich konnten mehrere Studien beweisen, dass solche umgesiedelte Fische innert Stunden oder Tagen wieder am alten Ort sind! Und sollten Forellensömmerlinge in einem Bach wie der Gründelbach keinen Platz (Unterstand) finden, suchen sie von selber ein neues Habitat und das könnte sehr wohl in der Suhre sein.

Dorfbach

Viele Jahre war der Reitnauer Dorfbach eingedohlt. Bis vor einigen Jahren der Reitnauer Vogelschutzverein die letzten rund 100 Meter vor dem Einlauf in die Suhre freilegte und renaturierte. Entstanden ist ein Bachlauf mit vielen natürlichen Unterständen. Dieses Stück wurde von uns nie mit Brütlingen besetzt, da die Vernetzung in die Suhre perfekt war und wir dadurch davon ausgingen, dass auch hier eine Naturverlaichung stattfinden kann.
Anlässlich von Sanierungsarbeiten an einer Drainage Leitung musste ein Teilstück vorgängig elektrisch abgefischt werden. Was auf diesen paar Metern an Fische gefangen werden konnte war ausserordentlich erfreulich. Neben vielen Forellensömmerlingen, konnten etliche kleinere Barben, Gründlinge, Schneider, viele Schmerlen und sogar acht kleinere Schleien gefangen werden! Auch hier zeigt es eindeutig, dass die Natur funktioniert....wenn man sie lässt!